URL dieses Beitrags:

Fachartikel aus MECHATRONIK 5/2012, S. 44 bis 45

Sensorenkombination auf mehreren Achsen

MEMS in Stabilisierungssystemen

Häufig werden Geräte in Anwendungen genutzt, in denen unerwünschte Bewegungen auftreten. Vibrationen und normale Bewegungen wie von Autos, Booten oder Flugzeugen verursachen Kommunikationsverluste, verwackelte Bilder und viele andere Effekte, welche die Leistungsfähigkeit der Messgeräte senken. Plattformstabilisierungssysteme lösen dieses Problem.

Plattformstabilisierungssysteme enthalten Steuerungssysteme mit geschlossenem Regelkreis, um derartige Bewegungen aktiv zu eliminieren und die eigentliche Zielsetzung dieser Messgeräte erreichen. Bild 1 zeigt die Blockschaltung eines Plattformstabilisierungssystems mit Servomotoren zur Korrektur von Drehbewegungen. In dieser Art von System liefert der Rückkopplungssensor dynamische Lageinformationen für die Messgeräteplattform. Diese Informationen werden vom Rückkopplungs-Controller verarbeitet und in korrigierende Steuerungssignale für die Servomotoren „übersetzt“.

Regelung mit MEMS-IMUs

Da viele Stabilisierungssysteme Korrekturen in mehr als einer Achse benötigen, liefern häufig IMUs (Inertial Measurement Units) die Sensor-Funktionen zur Regelung. Ziel des Rückkopplungssensors ist, auch wenn sich die Plattform bewegt, genaue Messungen der Plattformausrichtung zu ermöglichen.

Laden Sie sich den vollständigen Artikel als PDF herunter.